Aufgrund aktuell stattfindender Verzögerungen können wir nicht wie gewohnt in kürzester Zeit liefern. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Schließen
Maharishi Ayurveda

Strahlend schöne und gesunde Haut mit Ayurveda

Strahlend schöne und gesunde Haut mit Ayurveda

Unser Hautbild sagt mehr als 1000 Worte – über uns, unsere Gefühle und unsere Gesundheit. Ob wir im Einklang mit uns und unserer Umwelt leben, ob uns eine gute Balance von Arbeit und Erholung gelingt oder wir unter Dauerstress leiden – all das spiegelt sich auch auf unserer Haut wider.

Wir verraten Ihnen, was sich aus ayurvedischer Sicht hinter einer gesunden Haut verbirgt und was Sie selbst für eine strahlend schöne Haut tun können.

Schöne Haut – nicht nur eine Frage der Ästhetik

Rosig und jugendlich frisch? Oder grau, müde und schlaff? Wie wir auf andere Menschen wirken, hängt stark von unserer Haut ab. Sie prägt unser Aussehen und unsere Ausstrahlung.

Zugleich leistet eine intakte Haut viel für unsere Gesundheit. Als unser größtes Organ umhüllt und schützt sie unseren gesamten Körper. Sie ist die erste Barriere beim Schutz vor Bakterien, Viren und Allergenen. Im Ayurveda unterscheiden wir sechs Hautschichten, von denen die äußerste, Avabhasini, die stärkste ist.

Die Haut gilt auch als „Spiegel unserer Seele“. Sie reflektiert unsere innere Gesundheit und unsere Emotionen. So drücken wir es auch sprachlich aus, wenn wir zum Beispiel davon sprechen, dass uns etwas „unter die Haut“ geht, bestimmte Emotionen uns „erblassen“ oder „erröten“ lassen, wir „uns in unserer Haut nicht wohlfühlen“ oder wir „über das ganze Gesicht strahlen“.

Was macht gesunde und strahlende Haut aus?

Eine gesunde, strahlende Haut zeichnet sich durch eine gute Viskosität aus. Sie ist weder trocken noch zu stark fettend.

Nach ayurvedischem Verständnis ist die Haut die Manifestation des Pitta-Doshas in unserem Körper. Eines der fünf Pitta-Subdoshas, „Brhajak“ steht für das „Leuchten“, die Durchblutung und den Stoffwechsel der Haut. „Bhrajak“ beeinflusst Farbe, Ausstrahlung, Stoffwechselaktivität, Durchblutung, Wärmehaushalt und Absorption von Öl und verarbeitet alle auf die Haut einwirkenden Prozesse (Massage, Bad usw.).

Der Hauptsitz des Pitta-Doshas in unserer Physiologie ist der Leberbereich. Daher ist eine gute Funktion von Leber und Zwölffingerdarm wichtig für eine gesunde, starke und schöne Haut. Ungleichgewichte dieser Organe und der hormonellen Regulation hinterlassen über kurz oder lang ihre Spuren auf der Haut. Das wissen auch Ayurvedaärzte zu nutzen, indem sie besonders aufmerksam prüfen, wie die Haut aussieht und wie sie sich anfühlt.

Ojas – das Geheimnis positiver Ausstrahlung

Was verleiht uns Ausstrahlung und Charisma? Aus ayurvedischer Sicht ist es Ojas, das feinste Stoffwechselendprodukt, das eng mit unserer Lebensenergie, einem leichten, freudvollen Körpergefühl, Glanz und Aura verbunden ist. Wenn wir eine starke Verdauungskraft haben, kann reichlich Ojas entstehen und uns von innen heraus zum Strahlen bringen.

Die Haut als Spiegel der Dosha-Balance

Die Ausprägung und das Verhältnis der drei Doshas Vata, Pitta und Kapha zeigen sich auch an unserer Haut. Trockene Haut, wie sie viele Menschen haben, weist hauptsächlich auf ein Ungleichgewicht von Vata (und Pitta) hin. Bei Vata-Typen ist die Haut in der Regel trocken, bei Pitta-Typen trocken und viskos. Eine besonders schöne Haut finden wir oft bei Kapha-Typen. Allerdings ist sie eher zu fetthaltig, mitunter etwas ölig und kann daher zu Allergien und Infektionen neigen.

Gesunde und schöne Haut braucht Pflege

Damit Ihre Haut frisch und gesund bleibt, braucht sie gute Pflege von innen und außen. Den Weg dorthin weist Ihnen unser ayurvedisches 10-Punkte-Programm:

10-Punkte-Programm für gesunde und strahlende Haut
  1. Hautpflege von innen – mit der richtigen Ernährung
  2. Leberpflege
  3. Abhyanga
  4. Tägliche Reinigung
  5. Beste Naturkosmetik für wunderbar gepflegte Haut
  6. Ausreichend Schlaf
  7. Entspannung
  8. Bewegung
  9. Entspannende Gesichtsmaske als Verwöhnprogramm für die Haut
  10. Achtsamkeit & Lebensfreude

1. Hautpflege von innen – mit der richtigen Ernährung

Das A und O der ayurvedischen Hautpflege von innen ist eine auf die Stärke des individuellen Verdauungsfeuers (Agni) und auf den Dosha-Typ abgestimmte Ernährung. Darüber hinaus gilt für alle Konstitutionstypen:

  • Vollwertige und warme Speisen sind für die Haut besonders wichtig. Vorzugsweise in guter Bio-Qualität!
  • Essen Sie möglichst zu regelmäßigen und günstigen Zeiten. Am besten frühstücken Sie bis 8:00 Uhr (spätestens 9:00 Uhr), essen zwischen 12:00 und 13:00 Ihre Hauptmahlzeit und nehmen zwischen 18:00 und 19:00 Uhr ein leichtes Abendessen zu sich.
  • Kombinieren Sie nie Süßes wie z.B. Milch mit Salzigem.
  • Essen Sie viel grünes Blattgemüse. Es ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen, die Ihrer Haut Glanz und Stärke schenken.
  • Nehmen Sie genügend Vitamin C zu sich – z.B. in Form von Zitrusfrüchten. Vitamin C schützt vor oxidativem Stress und ist an der Kollagenbildung beteiligt.
  • Mit den richtigen, hochwertigen Fetten und Ölen verleihen Sie Ihrer Haut Glanz und Feuchtigkeit. Als besonders wertvoll für die Haut gilt Bio-Ghee. Es balanciert Pitta und Vata und gilt als Agni-stärkend. Zur Hautpflege von innen reichen 10 bis 15 ml pro Tag aus. Dazu können Sie hin und wieder etwas Milch und Sahne zu sich nehmen.

Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Wenn Sie noch mehr für sich und Ihre Haut tun möchten, können Sie Ihre hautfreundliche Ernährung mit Nahrungsergänzungsmitteln abrunden. So zum Beispiel mit Kurkuma (Gelbwurz). Im Ayurveda wird dieses beliebte Gewürz nicht nur wegen seines mildwürzigen Geschmacks, sondern auch wegen seiner Pitta-balancierenden Eigenschaften geschätzt.

Darüber hinaus gibt es einige wertvolle, nach traditionellen Rezepturen hergestellte Nahrungsergänzungen, die wir Ihnen ebenfalls vorstellen möchten:

2. Leberpflege

Die Leber gilt im Ayurveda als Schlüssel zur perfekten Haut! Sie ist ein zentraler Ansatzpunkt, wenn es darum geht, das Hautbild zu verbessern oder Beschwerden der Haut zu lindern. Bei einer überlasteten bzw. aus dem Gleichgewicht geratenen Leber raten Ayurveda-Experten gern zu

  • Maßnahmen zur Ausleitung und Reinigung – zur Entlastung des Entgiftungsorgans Leber
  • einer bewussten Zufuhr von Nährstoffen – zum Nähren und Stärken der Leber
Livomap Liquid

3. Abhyanga – Selbstmassage mit Öl

Schenken Sie Ihrer Haut jeden Tag die Aufmerksamkeit, die ihr gebührt – mit Abhyanga. Nicht ohne Grund ist die Selbstmassage mit Öl fester Bestandteil der ayurvedischen Tagesroutine. Sie werden staunen, wie wohltuend es ist, wenn Sie ihrer Haut am Morgen eine Viertelstunde Aufmerksamkeit schenken und sie mit kostbaren Ölen verwöhnen. Die sanften Massagebewegungen unterstützen die Reinigung des Gewebes und verleihen Ihrer Haut neue Stärke, Glanz und Spannkraft.

YouTube Webinar - Abhyanga
Maharani - Massageöl für die Frau

4. Tägliche Reinigung

Im Ayurveda kennen wir verschiedene Rituale, mit denen Sie Ihre Haut gründlich reinigen und für die Aufnahme pflegender Substanzen vorbereiten. Ein schönes, warmes Bad nach dem morgendlichen Abhyanga reinigt den Körper und entspannt. Alternativ wählen Sie eine warme Dusche.

Besonders wichtig ist die sorgfältige Reinigung für Kapha-Typen, bei denen Bakterien und Allergene leichter auf der fetthaltigeren Haut haften. Sie können Ihr Gesicht mehrmals täglich mit warmem Wasser waschen. So reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Infektionen und Allergien.

Für die zarte Haut von Gesicht und Hals empfehlen wir darüber hinaus morgens und abends die sanfte Reinigung mit unserer Cleansing Milk, einer für jeden Hauttyp geeigneten, frisch duftenden Reinigungsmilch – mit feuchtigkeitsspendender Aloe Vera, pflegender Shea-Butter, natürlichem Vitamin E und wertvollen Omega-Fettsäuren sowie naturreinem Lemongras-Öl.

5. Beste Naturkosmetik für wunderbar gepflegte Haut

Damit Ihre Haut möglichst lange glatt und geschmeidig bleibt, braucht sie Schutz und Pflege von außen. Mit der einzigartigen ayurvedischen Systempflege-Serie von Maharishi Ayurveda schenken Sie Ihrer Haut genau die Pflege, die sie braucht. Gleich, ob Sie sich für die Cleansing Milk, das erfrischende Skin Tonic oder eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Gesichtspflegecreme entscheiden – mit unserer Systempflege setzen Sie auf beste Naturkosmetik nach dem BDIH/COSMOS-Siegel, einem der höchsten Standards in ganz Europa! Alle Produkte werden sorgfältig nach authentischen ayurvedischen Rezepturen hergestellt – aus erlesenen Kräutern, naturreinen, wohlduftenden Aromaölen und reinem Himalayawasser.

6. Ausreichend Schlaf

Schlaf ist die Zeit der Regeneration. Das gilt auch für unsere Haut, deren Zellen sich im Schlaf deutlich schneller erneuern als am Tag. Verantwortlich dafür ist ein Wachstumshormon, das unser Körper vor allem im Tiefschlaf ausschüttet. Bei anhaltendem Schlafmangel wird die Haut dünner und es bilden sich mehr Falten. Umgekehrt kann ausreichend erholsamer Schlaf der Hautalterung entgegenwirken. Ayurveda-Experten empfehlen, vor 22:00 Uhr schlafen zu gehen, um dann zeitig am Morgen wieder aufzustehen.

Schlafen Sie sich schön.

7. Entspannung

Sorgen Sie regelmäßig für Entspannung. Erfahrungsgemäß gelingt das besonders gut, wenn Sie feste Zeiten zur Entspannung in Ihren Tagesablauf einplanen z.B. für Yoga, Atemübungen und Meditation.

8. Bewegung

Bewegen Sie sich regelmäßig. Mit jeder Bewegung fördern Sie die Durchblutung Ihrer Haut, ihre Versorgung mit Nährstoffen und frischem Sauerstoff und den Abtransport von Abfallstoffen. Ayurveda empfiehlt sportliche Aktivitäten vorzugsweise zwischen 6 und 10 Uhr morgens und Abstimmung von Dauer, Intensität und Art der Bewegung auf den jeweiligen Dosha-Typ.

9. Entspannende Gesichtsmaske als Verwöhnprogramm für die Haut

Verwöhnen Sie sich und Ihre Haut einmal pro Woche mit einer Gesichtsmaske. Ideal hierfür sind die 3 in 1 Gesichtspflegecremes unserer Naturkosmetikserie, die Sie zur Tages- und Nachtpflege sowie als Pflegemaske verwenden können:

Revital Pflegecreme

Unsere Empfehlung: Wöchentlich die zu Ihrem Hauttyp passende Pflegecreme gleichmäßig auf die Gesichtshaut auftragen. Dabei Augen- und Mundpartie aussparen. Während der 10- bis 20-minütigen Anwendungszeit kann die Haut in Ruhe Feuchtigkeit und Nährstoffe aus der hochwertigen Creme aufnehmen. Anschließend überschüssige Pflegecreme mit einem Wattepad abnehmen oder sie sanft einmassieren.

Wenn Sie zusätzlich den Raum in den Duft naturreiner Aromaöle hüllen und entspannende Gandharva-Veda-Musik erklingen lassen, wird die Einwirkzeit zum echten Verwöhnprogramm für Haut und Seele. Eine kostbare Zeit der Entspannung, auf die Sie sich jede Woche erneut freuen werden.

10. Achtsamkeit & Lebensfreude

Schenken Sie Ihrer Haut die Achtsamkeit, die sie verdient. Diese Zuwendung wird nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrem Lebensgefühl zu Gute kommen. Probieren Sie es aus und Sie werden sehen, wie sich Ihr positives Lebensgefühl auch in Ihrem Aussehen niederschlägt. Denn wenn Sie sich rundum wohl fühlen und das Leben genießen, wird das auch Ihre Haut zum Strahlen bringen.

Tipp: Gesichts-Yoga

Sie möchten noch mehr für Ihre Haut und ein jüngeres Aussehen tun?

Wissenschaftliche Studien (erschienen z.B. im JAMA Dermatology) bestätigen einen Anti-Aging-Effekt von „Gesichts-Yoga“. Dabei trainieren Sie verschiedene Gesichtsmuskeln isoliert oder in Gruppen; durch die gestärkten Muskeln werden vorhandene Fältchen von innen aufgefüllt.

Üblicherweise nutzen wir nur einige wenige der über 40 Gesichtsmuskeln – und zumeist sind wir uns gar nicht bewusst, wie wir unsere Gesichtsmuskeln bewegen, wenn wir besorgt, ängstlich oder konzentriert sind.

Im Laufe der Jahre lässt dies die gefürchteten „Sorgen-“ und andere Mimikfalten entstehen. Gesichts-Yoga hilft, den Auswirkungen der Schwerkraft entgegenzuwirken und führt zu einer verbesserten Durchblutung, strafferen Haut, fein geformten Gesichtslinien und einem verbesserten Gesichtsstoffwechsel.

Probieren Sie es aus, wenn Sie mögen.

Nicht nur für Kapha-Typen – 100 Splashes

Für Kapha-Haut empfiehlt es sich ja, das Gesicht mehrmals täglich zu waschen.

Tipp: Probieren Sie die „100 Splashes“. Diese Methode hilft, die Gesichtsporen zu reinigen und zu verkleinern, Akne und Mitesser zu reduzieren und die Durchblutung anzuregen.

Wichtig: Immer nur maximal lauwarmes Wasser verwenden.

Und so wird es gemacht:
Nach der Gesichtsreinigung füllen Sie eine (Glas-)Schüssel mit lauwarmem Wasser, geben im Wechsel etwas Wasser in Ihre Handinnenflächen und spritzen es mit schnellen Aufwärtsbewegungen ca. 80-mal in Ihr Gesicht. Am Ende können Sie noch bis zu 20-mal kaltes Wasser verwenden, um die Poren zu schließen.

Rundum schöne Haut und eine wunderbare Ausstrahlung wünscht Ihnen
Ihr Team von Maharishi Ayurveda Europe

Filmtipp

Viele der obigen Tipps stammen aus dem Webinar „Strahlend schöne und gesunde Haut mit Ayurveda“, in dem unsere indischen Ayurveda-Experten Dr. Richa Shrivastava und Vaidya Dr. Saurabh Sharma ihr umfangreiches Wissen rund um das Thema Haut mit Ayurveda-Interessierten teilen.

YouTube Webinar Schöne Haut

 

Hinterlasse eine Antwort