Welcher Dosha-Typ sind Sie?

Mit unserem Maharishi Ayurveda Dosha-Test erhalten Sie einen ersten Einblick in Ihre individuelle Dosha-Verteilung.

So wird’s gemacht

Beantworten Sie alle Fragen der drei Testabschnitte. Die Ziffer 0 bedeutet „Nein, stimmt überhaupt nicht”, die Ziffer 6 bedeutet „Ja, stimmt genau”. Berücksichtigen Sie bei der Beantwortung der Testfragen Ihr allgemeines Befinden im letzten Halbjahr, nicht nur das der vergangenen Woche. Markieren Sie dabei diejenige Ziffer, die dem Grad der Zustimmung zu der jeweiligen Aussage am ehesten entspricht. Die von Ihnen markierten Zahlen werden automatisch für jeden Testabschnitt addiert und zum Abschluss wird Ihnen zunächst angezeigt, welches Dosha (höchste Punktzahl) bei Ihnen wahrscheinlich dominant ist.

Los geht's

Nur wenige Menschen sind „reine“ Konstitutionstypen, die nur von Vata, Pitta oder Kapha geprägt sind. Die meisten sind „Mischtypen” aus zwei, seltener auch aus allen drei Doshas. Lassen Sie sich also nicht verwirren, wenn Sie bei sich sowohl Vata-, Pitta- als auch Kapha-Anteile feststellen und lesen Sie auch die Informationen zu den Doshas, die bei Ihnen weniger ausgeprägt sind. Diese können Sie ebenfalls von der Ergebnisseite aus erreichen.

Eine genaue Feststellung Ihrer ayurvedischen Grundkonstitution und Ihres Gesundheitszustandes kann ein Maharishi-Ayurveda-Arzt oder Heilpraktiker vornehmen. Hier erhalten Sie auch auf Sie persönlich abgestimmte Empfehlungen zur Vorbeugung oder zur Behandlung von Gesundheitsstörungen. Adressen in Ihrer Nähe nennt Ihnen gern die Deutsche Gesellschaft für Ayurveda DGA.

Website der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda