Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Rote Beeten
  • 1 frische grüne Chilischote
  • 1 EL Ghee
  • 1 TL schwarze Senfkörner
  • 1 TL ganzer Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Je 1 TL gemahlener Ingwer und Gelbwurz
  • 1/4 TL Asa foetida
  • 1/4 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL brauner Rohrzucker
  • 1 TL Bockshornkleeblätter
  • Saft von einer Zitrone
  • 125ml heißes Wasser
  • 1/4 Crème fraîche
  • Etwas Salz

Würzige Rote Beeten

Zubereitungszeit: ca. 1,5 Stunden

Die Roten Beeten schälen und grob würfeln. Die Chilischote waschen. Längs halbieren, entkernen und fein hacken.

Ghee in einem schweren Topf erhitzen, die Senfkörner sowie den ganzen Kreuzkümmel dazugeben und den Topf sofort schließen. Sobald die Körner hörbar springen, das Ganze vom Herd nehmen und kurze Zeit warten, bis sie sich wieder beruhigt haben.

Nun die übrigen Gewürze, die Chilischote, den Zucker sowie die Bockshornkleeblätter dazugeben und kurz im heißen Fett rösten.

Die Roten Beeten, den Zitronensaft sowie das Wasser hinzufügen und alles etwa eine Stunde unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend die Crème fraîche darunter rühren, alles mit Salz abschmecken und für weitere 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

Quelle: „Kochen nach Ayurveda - Köstliche Küche für ein langes Leben” von Dr. Karin Pirc und Wilhelm Kempe