Zutaten für 2 Personen

  • 1 Tasse Basmati-Reis
  • 1/2 Tasse fein gewürfelte Karotten
  • 1/2 Tasse gewürfelte rote und gelbe Paprika
  • 1/2 Tasse Auberginen, klein gewürfelt
  • 1 kleine Zucchini, gewürfelt
  • 4 reife Tomaten, gehäutet und püriert
  • 4-5 Tassen Wasser
  • 2 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 TL Ghee
  • 1 kleine Chili, fein gehackt
  • 1/4 TL Cumin ganz
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/4 TL Koriandersamen
  • 1/4 TL Gelbwurz
  • 3 Msp. Asafoetida
  • 3 Msp. gemahlener Safran Salz und Zucker

Portugiesische Reispfanne Portoville

Reisgerichte in Kombination mit frischem Obst, Gemüse, Salat und Hülsenfrüchten ergeben ein köstliches und gesundes Mittagessen. Es ist schnell zubereitet und eignet sich sehr gut, wenn gerade mal nur wenig Zeit für’s Kochen ist.

Auberginen schneiden und würfeln, etwa eine halbe Stunde in kaltes Salzwasser legen. Das andere Gemüse vorbereiten. Ghee in einer gusseisernen Pfanne erhitzen. Gewürze, außer Cumin in der elektrischen Kaffeemühle mahlen. Als erstes Cumin, anschließend die restlichen Gewürze und die klein gehackte Chili hinzufügen und mit dem Reis anschwitzen. Das Ganze 5 Minuten lang mit einem Holzlöffel umrühren. Die Auberginen abtropfen lassen und in die Pfanne geben, 5 Minuten unter Rühren andünsten. Das übrige Gemüse und die pürierten Tomaten hinzufügen und weitere 2 Minuten anschwitzen lassen. Mit heißem Wasser ablöschen, eine Prise Zucker hinzugeben, salzen und etwa 15 Minuten kochen bis alles gar ist.

Dazu passen Dalgerichte mit Puries, Chapatis oder Papadams und Gurken Raita. Und zum Abschluss ein frisch zubereitetes Joghurt-Lassi. Guten Appetit!

Aus: „Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda“ von Frank W. Lotz.