Zutaten für 4 Personen

  • 70 g feine Polenta
  • 1 große oder 2 kleine Fenchelknollen (300 g)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Msp. Schabzigerklee
  • 1,2 l Gemüsebrühe oder Wasser
  • 2 EL Kokosmus
  • 1 Prise abgeriebene Zitronenschale
  • Salz

Polenta-Fenchelsuppe für den Abend

Sie suchen ein besonderes Gericht, mit leicht verfügbaren Zutaten, das schnell zuzubereiten ist und dennoch das besondere Etwas bietet? Dann probieren Sie es doch einmal mit dieser Polenta-Fenchelsuppe. Wunderbar cremig, mit zartem Fenchelaroma, milder Schärfe und einem Hauch von „Exotik“ ist sie die perfekte Abendsuppe. Leicht verdaulich und nährend zugleich spendet sie wohltuende Wärme und eignet sich damit hervorragend für die feucht-kalte Kapha-Zeit. Gerade in Zeiten der Kapha-Dominanz sind frisches Gemüse, Kapha-ausgleichende und das Verdauungsfeuer Agni anregende Gewürze die idealen Zutaten, die als Suppe zubereitet noch besser verdaulich sind.

Und so geht’s
Zunächst Fenchel vierteln, waschen und blättrig schneiden.
Polenta und Gewürze in einem Topf trocken, das heißt ohne Fett, rösten, bis es zart duftet. Mit Gemüsebrühe oder Wasser aufgießen und unter stetigem Rühren kräftig aufkochen lassen. Nun den geschnittenen Fenchel und das Kokosmus zugeben. Die Hitze reduzieren und die Suppe zugedeckt für 15 Minuten leicht köcheln lassen. Zum Schluss mit etwas abgeriebener Zitronenschale verfeinern und mit Salz abschmecken.

Abschließend mit etwas Fenchelgrün garnieren.

Guten Appetit!

Wir danken Heide Maria Vendler, Ayurveda-Köchin aus Österreich, für dieses gelungene Rezept, mit dem sie uns wieder einmal gezeigt hat, wie schmackhaft die ayurvedische Küche sein kann.