Linzer Torte

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 200 g Dinkelfeinmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 300 g gemahlene Mandeln oder Walnüsse
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL Nelkenpulver
  • 120 g Sharkara
  • eine Prise Salz
  • Saft und Schale einer halben Zitrone
  • 3 EL kaltes, kohlensäurehaltiges Wasser
  • 200 g festes Zwetschgenmus („Powidl“) oder Johannisbeer-Marmelade (Konfitüre)

Linzer Torte

Wie eine klassische Linzer-Torte mit Dinkel- und Buchweizenmehl verfeinert werden kann, zeigt Ihnen unsere österreichische Ayurveda-Köchin Heide Maria Vendler. Statt einfachem Pflaumenmus empfiehlt sie das sogenannte „Powidl“, ein hochkonzentriertes Mus aus Zwetschgen aus ihrem Heimatland, das ganz ohne Zuckerzusatz auskommt. Je nach Geschmack können Sie die Linzer-Torte auch mit fester Johannisbeer-Marmelade zubereiten. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und guten Appetit!

Zubereitung
Mehl mit Backpulver, Gewürzen und Salz vermischen. Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl zwischen den Handflächen verreiben. Die restlichen Zutaten untermischen und rasch zu einem mittelfesten Teig kneten. Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.

Eine Tortenform mit 24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und ¾ des Teiges in die Form drücken. Die Marmelade darauf verteilen. Dabei einen schmalen Rand (max. ½ cm) lassen. Den restlichen Teig zu dünnen Rollen formen und erst den Rand damit einfassen. Mit den übrigen Teigrollen ein Gitter legen. Die Torte bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen (Nadelprobe). Die Torte noch einen Tag ruhen lassen, dadurch wird sie saftiger.