Zutaten für jeweils 4 Personen

Bunter Linsensalat

  • 150 g Berg-oder Puylinsen
  • 250 g Cocktailtomaten
  • ½ Salatgurke
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • eine Prise Asafoetida
  • 1 TL Garam Masala
  • ½ TL Korianderpulver
  • 1 TL Sharkara
  • Salz
  • 1 Zitrone
  • frische Petersilie
  • 5 EL Olivenöl

Minzraita

Tomaten-Kokosschaumsüppchen

  • 600 g frische, vollreife Tomaten
  • 1 Karotte
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 2 cm Zimtstange
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Msp. Asafoetida
  • ¼ TL Piment
  • ¼ TL gemahlener Kardamom
  • 1 EL Sharkara
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl
  • 500 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • frisches Basilikum

Kichererbsen-Pfannkuchen

  • 100 g Kichererbsenmehl geröstet
  • 100 g Dinkelfeinmehl
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • eine Prise Chilipulver
  • Salz
  • 220 ml Wasser, eisgekühlt
  • Ghee

Gemüsefülle

  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Zucchini
  • 2 Karotten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 2 Msp. Asafoetida
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Piment
  • 80 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Sharkara
  • 100 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Thymian
  • 1 EL Ghee

Avocado-Korianderdip

  • 1 vollreife  Avocado
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Msp. Asafoetida
  • ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • eine Handvoll frischer Koriander
  • Salz

Aprikosencrumble

  • 800 g reife Aprikosen
  • 5 EL feinblättrige Haferflocken
  • 3 EL Kokosmehl
  • 3 EL Kokosöl oder Ghee
  • 3 EL Sharkara
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1 Msp. Vanillepulver

Gewürzsahne

  • 120 ml Sahne
  • je ¼ TL gemahlener Kardamom, Vanille und Zimt
  • Melissen- oder Minzeblätter zum Garnieren

Lavendel-Haferkekse

  • 150 g feinblättrige Haferflocken
  • 150 g Dinkelfeinmehl
  • 150 g Ghee
  • 100 g Sharkara
  • 1 EL getrocknete Lavendelblüten
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • ½ TL Naturvanille
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Weinsteinbackpulver

Leichtes Sommer-Menü

Ob im Garten oder auf dem Balkon: Jetzt im Sommer ist die beste Zeit, um es sich mit Freunden und Bekannten mal wieder richtig gemütlich zu machen. Überraschen Sie Ihre Gäste doch einmal mit einem ayurvedischen Sommer-Menü. Exklusiv kreiert von unserer Ayurveda-Köchin Heide Maria Vendler aus Österreich. So wunderbar kann gesunde Küche sein.

Bunter Linsensalat mit Minzraita

Zubereitung Linsensalat
Linsen waschen und einige Stunden in der dreifachen Menge Wasser einweichen. Die Linsen samt Einweichwasser, Bohnenkraut und Lorbeerblätter in einem Topf ohne Deckel zum Kochen bringen, so dass die Linsen aufschäumen auf. Hitze reduzieren, einige Minuten köcheln lassen und nun den Deckel auf den Topf geben. Linsen bissfest kochen (etwa 20 Minuten). Aus Zitronensaft, etwas Zitronenabrieb, Zucker, Salz, Gewürzen und Olivenöl eine Marinade zubereiten und unter die Linsen mischen. Tomaten und Gurke in kleine Würfel schneiden und mit fein gehackter Petersilie zum Salat geben. Alles vorsichtig durchmischen und eine halbe Stunde stehen lassen.

Zubereitung Minzraita
Den Joghurt in ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb gießen und einige Stunden abtropfen lassen. Der Joghurt wird dadurch wunderbar cremig. Die Kräuter sehr fein hacken und mit den Gewürzen unter den Joghurt rühren. Mit Salz abschmecken.

Anrichten
Linsensalat erneut durchrühren und abschmecken. Ein Salatblatt auf einen Teller legen und etwas Linsensalat darauf geben. Mit einem Klecks Minzraita garnieren und genießen.

Tomaten-Kokosschaumsüppchen

Zubereitung
Tomaten, Karotten und Stangensellerie in kleine Würfel schneiden. Ingwer fein hacken. Kokosöl erhitzen. Karottenstücke, Stangenselleriewürfel, Ingwer und Gewürze (zuerst die ganzen Zutaten dazugeben, die gemahlenen etwas später) glasig anlaufen lassen. Die Tomatenstücke hinzufügen, mit Wasser aufgießen und 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln. Nun Lorbeerblätter und Zimtstange aus dem Topf holen und die Suppe fein pürieren. Kokosmilch unterrühren und noch einmal aufkochen. Mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken und mit frischem Basilikum bestreuen.

Kichererbsen-Pfannkuchen mit Gemüsefülle und Avocado-Korianderdip

Zubereitung Kichererbsen-Pfannkuchen und Gemüsefülle
Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem dünnflüssigen Teig verrühren und eine halbe Stunde kühl stellen.
In der Zwischenzeit Gemüse in Stifte schneiden. Ghee erhitzen. Gemüse, Ingwer und die restlichen Gewürze darin braten, bis es fein duftet. Passierte Tomaten dazugeben und mit Wasser aufgießen. Das Gemüse langsam bissfest schmoren. Mit Sharkara, Salz, Pfeffer und frischem Thymian würzen.
Etwas Ghee in einer flachen Pfanne erhitzen. Mit einer Schöpfkelle Teig hineingießen, gleichmäßig verteilen und die Pfannkuchen langsam darin backen. Die Pfannkuchen zwischenzeitlich mit einem feuchten Tuch abdecken und warm stellen.
Nun die Pfannkuchen mit Gemüse füllen und mit einem Avocado-Korianderdip sofort servieren.

Zubereitung Avocado-Korianderdip
Das Fruchtfleisch der Avocado aus der Schale lösen. Mit den Gewürzen und dem Zitronensaft pürieren. Koriandergrün fein hacken und unter die Avocadocreme mischen. Sofort servieren.

Aprikosencrumble mit Gewürzsahne

Zubereitung
Aprikosen in 2 cm große Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten zu Streuseln verkrümeln. Die Aprikosenstücke in vier Auflaufförmchen verteilen und die Streusel darauf verteilen. Bei 160 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen. Die Streusel sollten leicht gebräunt und die Aprikosen weich sein. Sahne mit den Gewürzen cremig rühren.

Anrichten
Aprikosencrumble etwas auskühlen lassen. Mit einem Löffel ein wenig Gewürzsahne darauf setzen und mit einem Melissen- oder Minzeblatt garnieren. Sofort servieren.

Lavendel-Haferkekse

Zubereitung
Lavendelblüten im Mörser grob verreiben. Alle Zutaten zu einem mittelfesten Teig kneten (wenn nötig noch etwas eisgekühltes Mineralwasser unterkneten) und eine halbe Stunde kühl ruhen lassen. Den Teig ½ cm dick auswalken und mit einem Teig-Rad oder Messer in 2x4 cm große Stücke schneiden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 180 Grad für ca. 12 Minuten goldgelb backen.