Zutaten für 4 Personen

  • 4 Fenchelknollen
  • 2 Liter Wasser
  • 1/2 ausgepresste Zitrone
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Kräuteröl
  • 1/2 TL Fenchel
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 3 Msp. Muskat
  • 3 Msp. Asafoetida

Fenchel italienisch "Natura"

Wie könnte man besser und angenehmer bei Stress die Doshas wieder in eine natürliche, entspannte Balance zurückführen als mit einer leckeren Mahlzeit? Zum Beispiel mit leichtem Fenchelgemüse, italienisch inspiriert und vollendet vom bekannten Ayurveda-Koch Frank Lotz. Schmeckt köstlich zum Beispiel mit Reis, Kartoffelbrei oder Linsendal und wirkt harmonisierend auf alle drei Doshas. Und damit beim Kochen nicht bereits der nächste Stress wartet, ist es herrlich einfach zuzubereiten.

Zubereitung

Fenchel waschen, die zwei äußeren Blätter sowie das Grünzeug entfernen. Knolle in ¼-Stücke schneiden. Frisches Fenchelgrün klein hacken und mitkochen lassen. Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Temperatur herunterschalten, 1 TL Öl, Salz sowie den Zitronensaft dazugeben. Mit einem Schaumlöffel den Fenchel ins heiße Wasser geben und bei mittlerer Temperatur etwa 20 Minuten gar kochen lassen.

Kräuteröl und einen TL Ghee in einen tiefen Topf geben und gemahlene Gewürze darin anschwitzen. Mit dem Schaumlöffel Fenchelknollen aus dem Wasser holen und für drei bis fünf Minuten nochmals in der Pfanne andünsten, salzen und pfeffern. Fertig! Dieses Gemüse passt sehr gut zu Kartoffelbrei, ayurvedischen Bratkartoffeln, Reis, Linsendal und Chutneys sowie Pasta aller Art.

Tipp: Mit dem Kochwasser haben Sie eine ideale Grundlage für eine Suppe oder für eine Bechamelsauce, die Sie zu dem Fenchel geben können.

Tipp: Nach diesem Rezept können Sie auch Blumenkohl, Karotten, Broccoli und auch Spinatgemüse zubereiten.

(aus: "Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda" von Frank Lotz)