Faschingsbällchen mit Kokos und Orange

Zutaten für 4 Personen

  • 250 ml Sahne
  • Saft und Abrieb einer Orange
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 170 g Dinkelweißmehl
  • 30 g geröstetes Kichererbsenmehl
  • 4 TL Weinsteinbackpulver
  • ½ TL Kurkuma
  • Naturvanille (¼ TL Natur-Vanille oder 1 Packung Bourbon Vanille)
  • eine Prise Salz
  • 3-4 EL Aprikosenkonfitüre
  • 3 EL Kokosflocken
  • Saft einer halben Orange
  • ¼ TL Kardamom
  • ½ TL Zimt
  • Kokosflocken zum Wälzen

Faschingsbällchen mit Kokos und Orange

Fasching und Ayurveda? Was die Speisen anbetrifft, muss das kein Widerspruch sein. Mit ihren exklusiv für unsere Leser kreierten Kokos-Orangen-Faschingsbällchen zeigt Ihnen Ayurveda-Köchin Heide Maria Vendler, wie Sie mit der ayurvedischen Küche eine besonders feine Faschingsspeise auf den Tisch bringen. Schon der Anblick dieser ayurvedischen Krapfen-Alternative dürfte Ihren Gästen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Und sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein: Auch bei einem Kindergeburtstag lassen die lustigen Kokos-Orangen-Bällchen Kinderherzen höher schlagen.

Zubereitung
Sahne mit Zucker halbsteif schlagen. Dinkelmehl, Kichererbsenmehl, Backpulver, Kurkuma, Vanille, Saft und Abrieb der halben Orange und Salz vorsichtig unterrühren. Den Teig in eine Tortenform (Ø 24 cm) füllen und bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen.
Den Teig auskühlen lassen (am besten über Nacht).
Nun den Teig in einer großen Schüssel zerkrümeln.
Den restlichen Orangensaft mit Orangenabrieb und Aprikosenkonfitüre aufkochen und über die Teigkrümel gießen. Zimt, Kardamom und Kokosflocken dazugeben und alles zu einer weichen Masse vermischen. Erscheint diese zu fest, gibt man noch etwas Aprikosenkonfitüre dazu.

Aus dem Teig golfballgroße Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen.
Mit beliebigen Zutaten, z.B. bunten Zuckerperlen, Schokodrops, Rosinen o.ä. „Gesichter“ gestalten und eine Karnevals-Tüte o.ä. als Hut aufsetzen. Damit sehen die kleinen Bällchen nicht nur ausgesprochen fröhlich, sondern zum Anbeißen lecker aus.